September 2020

Agiles Projektmanagement als Schlüssel zum Erfolg bei Bauprojekten?

Könnte ein agiles Projektmanagement diese Probleme von Bauprojekten lösen?

In der durch einen ständigen Veränderungsprozess und viele Unsicherheiten geprägten Baubranche findet derzeit meist der Ansatz des klassischen Projektmanagements Anwendung. Diese Projektmanagementmethode stößt in dem dynamischen und volatilen Umfeld von Bauprojekten aber immer wieder an ihre Grenzen. Das kann, wie im Falle des Baus des Berliner Flughafens, weitreichende Folgen nach sich ziehen. Beispielsweise kann es zu Fehlplanungen oder Budgetüberschreitungen kommen. Laut einer Studie der Hertie School of Governance entstehen bei vollendeten deutschen Hochbauprojekten im Durchschnitt Kostensteigerungen von 44%. Nicht nur deshalb ist in Projektteams von Bauprojekten oft eine Kultur vorherrschend, die von Misstrauen und Konflikten geprägt ist. Der Wunsch nach einer partnerschaftlichen und harmonischen Projektzusammenarbeit wird immer lauter. Doch wie kann der Wunsch in Zukunft erfüllt werden?

 

Verbesserungen in diesem Kontext können insbesondere durch den Einsatz der richtigen Projektmanagementmethode erzielt werden. Die Einführung agiler Methoden in der Softwareentwicklungsbranche hat laut einer Studie der GPM Ergebnis- und Effizienzsteigerungen um etwa 73% hervorgerufen. Sind solche Verbesserungen auch in der Baubranche möglich? Das agile Projektmanagement lebt von einem dynamischen Umfeld, das insbesondere zu Beginn nicht allumfassend vorhersehbar und planbar ist. Dies gilt ebenso für Bauprojekte. Könnte die Einführung des agilen Projektmanagementansatzes daher die oben genannten Probleme lösen?

 

Zur Beantwortung dieser Frage gilt es zunächst zu klären, welche Phasen eines Bauprojekts durch Agilität oder Stabilität gekennzeichnet sind. Die Planungsphase ist durch kreatives und variantenreiches Denken sowie viele Ungewissheiten und Veränderungen geprägt. Die Ausführungsphase hingegen ist auf standardisierte und stabile Prozesse sowie eine belastbare Planung angewiesen, um eine termingerechte, mangelfreie und kostenoptimierte Fertigstellung ermöglichen zu können.

 

Daher sollte in der Bauphase auf die Einführung agiler Methoden eher verzichtet werden. In der Planungsphase könnte der Ansatz des agilen Projektmanagements hingegen einen erheblichen Mehrwert für Bauherren und Planungsteams bieten (Ergebnis einer Untersuchung der GPM). Die im agilen Projektmanagement übliche regelmäßige Erstellung funktionierender Teilleistungen sowie die Vielzahl an Abstimm-, Reflexions- und Feedbackrunden könnten in der Planungsphase den Grundstein für den Erfolg von Bauprojekten legen. Verbesserungen mit Hilfe des agilen Projektmanagements, ähnlich zu denen der Softwarebranche, sind daher auch bei Bauprojekten durchaus denkbar. Derzeit beschäftigen sich zahlreiche Studien intensiv mit den möglichen Auswirkungen. Die Einführung eines agilen Projektmanagements könnte sich zudem nicht nur positiv auf den Projekterfolg, sondern auch auf die Unternehmens- und Fehlerkultur in der Baubranche auswirken.

 

Viele unserer Kunden haben bereits von unseren Trainings im Bereich des agilen Projektmanagements profitiert. Wenn auch Sie an der Einführung agiler Projektmanagementmethoden, etwa in Ihren Bauprojekten, interessiert sind und Sie sich und Ihre Mitarbeiter in diesem Bereich weiterbilden möchten, würden wir uns freuen, Sie künftig bei einem unserer agilen Trainings der ON Academy begrüßen zu dürfen.

< zurück zur Übersicht